Martin Gould setzt seinen Siegeszug bei den German Masters 2016 unbeirrt fort.

Auch wenn Martin Gould nur ein höheres Break von 87 Punkten im vierten Frame gelang, so punktete er doch kontinuierlicher als Graeme Dott, der nicht so richtig zu seinem Spiel fand. Und so gewann Martin Gould die ersten vier Frames und ging mit einem komfortablen 4:0 in das Mid-Session-Interval.

Zwar konnte Graeme Dott gleich den ersten Frame nach der Pause zum 1:4 für sich entscheiden, aber schon im darauf folgenden Frame stellte Martin Gould mit einer 53 den alten Vorsprung von vier Frames zum 5:1 wieder her. Nun hatte Graeme Dott eine fast unmögliche Aufgabe vor sich, wenn er das Match noch drehen und ins Finale einziehen wollte. Er musste fünf Frames in Folge gewinnen. Allerdings konnte nur noch einen Frame (2:5) für sich entscheiden. Im achten Frame kam keiner der beiden in eine gute Position für ein höheres Break. Im daraus folgenden Safety-Duell im Kampf um die Farben behielt schließlich Martin Gould die Oberhand und gewann den Frame mit 45:33 Punkten zum Endstand von 6:2.

Finale:

1. Session (8 Frames):

14:00 Uhr Martin Gould - Luca Brecel/Kyren Wilson      

2. Session (max. 9 Frames):

20:00 Uhr Martin Gould - Luca Brecel/Kyren Wilson      

Veranstaltungskalender

1 Veranstaltung(en) können nicht angezeigt werden, da kein Menüeintrag die Anzeige erlaubt.
April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Qr Code

Busreise zum German Masters 2018 aus dem Ruhrgebiet

Steve Davis Biographie - Interesting auf Deutsch

"Running" O'Sullivan Biographie

Running

Empfohlene Links:
Zum Seitenanfang